Ab sofort 2 Chefärzte im Augustahospital Anholt

(v. l.) Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Michael Haupts, Kaufmännischer Direktor Sebastian Lasczok, Pflegedirektor Joachim Weidemann und Regionalgeschäftsführer Hartmut Hagmann übergeben das Ruder der Neurologischen Klinik 2 an den neuen Chefarzt Dr. Marius Humpert, hier neben seiner Ehefrau.

, Augustahospital Anholt

Dr. Marius Humpert leitet seit Anfang des Jahres die neue „Neurologische Klinik 2“

Eine große Weiterentwicklung für das Augustahospital: Seit dem 01. Januar 2020 besteht eine neue Struktur in der Neurologie des Fachkrankenhauses.
Die „Neurologische Klinik 1“ unter der Führung des Ärztlichen Direktors und Chefarztes Prof. Dr. Michael Haupts behandelt weiterhin schwerpunktmäßig Multiple Sklerose sowie andere neurologische Erkrankungen. Die „Neurologische Klinik 2“, welche sich auf die Behandlung von Parkinson spezialisiert, wird fortan von Dr. Marius Humpert als Chefarzt geleitet.

Weise Entscheidung

„Hiermit stellen wir die Weichen für die Zukunft“, betonte der Kaufmännische Direktor Sebastian Lasczok im Rahmen einer Feierstunde. Das Krankenhaus veranstaltete anlässlich des besonderen Ereignisses einen feierlichen Empfang, zu dem das gesamte Team und anschließend unter anderem Kooperationspartner, ärztliche Kollegen sowie Familie und Bekannte des neuen Chefarztes eingeladen wurden. Die Betriebsleitung hat viel Vertrauen in Dr. Humpert als Chefarzt der Neurologischen Klinik 2. „Sie sind der richtige Mann dafür“, unterstrich Lasczok in seiner Rede.
Kurt Istemaas, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Isselburg, ging in seiner Ansprache auf die Geschichte des Anholter Krankenhauses ein und lobte dabei die immerwährende vorausschauende Art der Krankenhaus-Leitung. Bereits in den 80er-Jahren hatte man die weise Entscheidung getroffen, das Augustahospital als neurologische Fachklinik zu spezialisieren. Denn als kleines Allgemeinkrankenhaus hätte die Einrichtung sicherlich nicht lange überlebt.
Seither behandelt die Klinik schwerpunktmäßig Multiple Sklerose-Betroffene. 2010 spezialisierte sie sich dann zusätzlich auf die Behandlung von Parkinson – beginnend mit rund 65 Parkinson-Patienten, behandelt das Haus heute um die 600 Parkinson-Betroffenen jährlich.

Erfahrener Facharzt

Seit April 2015 arbeitet Humpert, zunächst als Oberarzt mit dem Schwerpunkt Morbus Parkinson, im Augustahospital Anholt. Ab Oktober 2016 übernahm er die Departmentleitung Parkinson, in der er bereits maßgeblich an dem erfolgreichen Ausbau der Abteilung beteiligt war. Unter seiner Leitung wurde die Fachklinik 2016 erstmals zur Parkinson-Spezialklinik nach dem Kriterienkatalog der Deutschen Parkinson Vereinigung zertifiziert. Außerdem etablierte er mit seinem Team beispielsweise den wöchentlichen Parkinson Aktiv Treff, veranstaltete zahlreiche Fachvorträge und eröffnete die Parkinson-Privatambulanz. „Sie haben Patienten im schlechtesten Zustand wieder auf die Beine gebracht“, sagte Lasczok. Dr. Humpert betont, dass die hervorragende Entwicklung ohne das gute Team nicht möglich gewesen wäre. „Mein Ziel ist es, dass wir überregional als Parkinsonzentrum wahrgenommen werden.“

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.