Unternehmen und Struktur

Das Augustahospital Anholt ist ein neurologisches Fachkrankenhaus zur schwerpunktmäßigen Betreuung von Patienten und Patientinnen mit Multipler Sklerose und Morbus Parkinson sowie zur Durchführung neurologischer Frührehabilitationen.

In seiner heutigen Form in kommunaler Trägerschaft wurde das Augustahospital am 01.07.1967 fertiggestellt und nur ein halbes Jahr später von den Clemensschwestern aus städtischer Hand übernommen. Aufgabe war damals die ortsnahe medizinische Grundversorgung mit einer inneren, chirurgischen und gynäkologischen Abteilung. Seit 1981 entwickelte sich aus der chirurgischen eine neurologische Abteilung und führte 1988 mit der Schließung der Abteilung für Innere Medizin zur Spezialisierung des Augustahospitals als neurologische Fachklinik.

Ebenso wie die weiteren Kliniken der Alexianer Misericordia GmbH ist das Augustahospital seit Ende 2015 ein Teil des Alexianer-Verbunds. In der Alexianer Misericordia GmbH in Münster ist Hartmut Hagmann als Regionalgeschäftsführer tätig. Im Augustahospital vor Ort leitet die Betriebsleitung, bestehend aus Verwaltungsdirektor Sebastian Lasczok, Ärztlichem Direktor Prof. Dr. Michael Haupts und Pflegedirektor Joachim Weidemann, das Haus.

Unser Haus bietet ein differenziertes Leistungsspektrum an. Zurzeit betreut die Klinik stationär jährlich rund 1.900 Patientinnen und Patienten. Etwa zwei Drittel davon sind, entsprechend der Schwerpunktbildung, Multiple Sklerose-Betroffene. Die weiteren Patienten sind Morbus Parkinson-Erkrankte sowie neurologisch Betroffene, zum Beispiel nach einem Schlaganfall.

Unser Krankenhaus verfügt über 91 Betten. Die Betten sind derzeit zu etwa gleichen Anteilen auf drei Stationen (1-3), entsprechend den drei Geschossebenen des Bettentraktes, organisatorisch verteilt. Alle drei Stationen bilden für sich eine organisatorische Einheit (Pflegestationsleitung, Stationsarzt usw.).

An die Klinik ist ein ambulanter Pflegedienst, der Issel Pflegedienst, angegliedert, welcher neben der pflegerischen Betreuung auch Leistungen für betreuungsbedürftige und demente Personen anbietet.

Weitere ambulante Leistungen, wie beispielsweise ambulante Therapien, und verschiedene besondere Angebote runden unser Leistungsspektrum ab.


nach oben