Qualität - Für uns mehr als ein Papier an der Wand

Kontinuierliche Verbesserung, gleichbleibende Qualität, Patientensicherheit und Behandlungsziele – dies sind einige der Schlagwörter, die im Zusammenhang mit Qualitätsmanagementsystemen im Gesundheitswesen auftauchen. Aber wissen Sie, was sie im Alltag bedeuten?

Planen, umsetzen, evaluieren - Kernelemente des Qualitätsmanagements

Ein effizientes Qualitätsmanagement basiert auf vielen unterschiedlichen Bausteinen, die ineinandergreifen. Die Planung und Beschreibung unserer Leistung bildet hierbei den Grundstein zur Festlegung der gewünschten Qualität und der damit einhergehenden Sicherheit für Sie. Hieraus leiten sich für uns Beschreibungen unserer Prozesse und Vorgaben für unser Handeln ab.

Auswertungen, interne und externe Audits sowie Rückmeldungen von Ihnen helfen uns, unsere Arbeit und die erreichte Qualität zu ermitteln und eventuell erforderliche Anpassungen vorzunehmen. Diese vereinfachte Darstellung unseres Qualitätsmanagementsystems wird durch viele Einflüsse von außen, durch unsere christlichen Wertvorstellungen und nicht zuletzt durch die Menschen in unserem Krankenhaus maßgeblich geprägt und beeinflusst.

Qualität kann jedoch nur erreicht werden, wenn es im beruflichen Alltag wirklich gelebt wird. Daher finden bei uns Auswertungen und Veränderungen nicht hinter verschlossenen Türen statt. Vielmehr wird auf Zusammenarbeit in Qualitätsteams und einen offenen Dialog im interdisziplinären Team, aber auch mit Patientinnen und Patienten sowie ihren Angehörigen gesetzt. Wir pflegen eine positive Fehlerkultur in der Rückmeldungen geschätzt, erfasst und auf Ihre Umsetzbarkeit hin bewertet werden. Nur so können wir uns stetig verbessern sowie die hohe ärztliche, pflegerische und therapeutische Behandlungsqualität sichern.

Bewahren kurzer Dienstwege und Individualität

Transparenz und durchgängige Kommunikation haben hierbei höchste Priorität. Wir haben vielfältige Kommunikationswege etabliert, die einen reibungslosen Austausch zwischen den Bereichen gewährleisten und sicherstellen, dass benötigte Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort abrufbar sind. Als Beispiele seien hier ein gut vernetztes digitales Dokumentationssystem, regelmäßige Teambesprechungen, strukturierte Schulungen und Klinikkonferenzen genannt.

Wir sind stolz darauf, uns in den vergangenen Jahren ein Qualitätsmanagementsystem mit hohem Reifegrad erarbeitet zu haben. Das System bietet einen Rahmen und Strukturen, die unseren Kolleginnen und Kollegen in allen Berufsgruppen Sicherheit für ihr Handeln bieten. Dennoch lässt es die Freiheit, individuell auf Ihre Belange und Wünsche zu reagieren, was die Menschlichkeit und Wärme in unserem Hause bewahrt. Letztlich sorgt die mitunter aufwendige Lenkung der Prozesse für Sie zu einer gleichbleibend hochwertigen Versorgung und ein höchstmögliches Maß an Patientensicherheit.

Bestätigung unseres Handelns

Unser Qualitätsmanagementsystem im Augustahospital und dem Issel Pflegedienst ist seit vielen Jahren zertifiziert. Einmal im Jahr werden wir durch den TÜV-Nord als unabhängiger Gutachter hinsichtlich der Einhaltung der Vorgaben der DIN EN ISO 9001 überprüft. Darüber hinaus erfüllen wir die Anforderungen an eine zielgerichtete, patientenorientierte Gesundheitsversorgung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft sowie der Deutschen Parkinson Vereinigung und sind im deutsch-niederländischen Hygienenetzwerk EurSafety Health-net engagiert.

DIN EN ISO 9001:2015

Zertifizierung für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 durchgeführt vom TÜV-Nord

MS-Schwerpunktzentrum

Anerkanntes MS-Schwerpunktzentrum nach den Richtlinien der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. (DMSG)

Lesen Sie mehr dazu hier!

Parkinson-Spezialklinik

Parkinson-Spezialklinik nach dem Kriterienkatalog der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. (dPV)

Lesen Sie mehr dazu hier!

Qualitäts- und Transparenzsiegel EQS 3

Qualitätssiegel des Qualitätsverbunds EurSafety Health-net

Lesen Sie mehr dazu hier!


nach oben