Augustahospital Anholt spendet Patientenbetten und Nachttische

19.11.18, Augustahospital Anholt

Im Zuge der Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im C-Trakt investierte das Augustahospital Anholt in neue elektronische Patientenbetten und Nachttische.

Da kam es gerade recht, dass der Ärztliche Direktor und Chefarzt Prof. Dr. Michael Haupts durch einen Kontakt auf die Adresse der Uniklinik Szeged in Ungarn aufmerksam wurde. So entschloss die Betriebsleitung des Augustahospitals kurzerhand, die hier ersetzten -aber noch voll funktionsfähigen- Klinikmöbel an die Uniklinik in Ungarn zu spenden. Mit Hilfe der Stadt Isselburg, die durch einen Mitarbeiter im Traktor die Beladung des großen LKWs tatkräftig unterstützte, konnten die 20 motorisch-verstellbaren Betten und mehrere Nachttische nach Szeged transportiert und dort dem Universitätsklinikum übergeben werden.

Die Möbel bringen in Szeged einen großen Nutzen. Zwar ist die medizinische Versorgung in Szeged nahezu vergleichbar mit dem hiesigen Niveau. Für die materielle Ausstattung stehen in Ungarn jedoch viel geringere Investitionsmittel zur Verfügung. So ist die Spende gut angekommen und wurde mit großer Freude in Empfang genommen.