Ihr Wohlergehen liegt uns am Herzen!

Erkrankungen und ihre Folgen können eine Lebenssituation zeitweise, mitunter auch völlig, verändern. Manchmal ist es schwer zu erkennen, wie es weitergehen oder woher Unterstützung kommen kann.

Hier sind unsere Mitarbeiter/innen der Sozialberatung mit ihrem breitgefächerten Leistungsspektrum mit Rat und Tat an Ihrer Seite. Lesen Sie selbst, wobei Sie Hilfe erfahren können!

Unser Tätigkeitsspektrum im Überblick

Bei Bedarf sind wir während Ihres gesamten Krankenhausaufenthaltes an Ihrer Seite! Sie erfahren unsere Unterstützung insbesondere bei folgenden Anliegen:

  • Entlastungsgespräche
  • Hilfe zur Krankheitsverarbeitung
  • Orientierungshilfen
  • Bewältigung aktueller Krisensituationen

Wir verfügen über fundiertes sowie aktuelles Fachwissen zum Sozialrecht. Gerne beraten wir Sie bei spezifischen Fragestellungen und unterstützen Sie bei der Antragsstellung in folgenden Gebieten:

  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Schwerbehindertenrecht
  • Betreuungsrecht
  • Sozialhilferecht/Grundsicherung
  • Rentenversicherung

Ihre adäquate Weiterbehandlung ist uns ein großes Anliegen. Daher unterstützen wir Sie bei Bedarf bei der Vermittlung von rehabilitativen Maßnahmen:

  • Anschlussrehabilitationen
  • Ambulante Rehabilitationen
  • Geriatrische Rehabilitationen
  • Kostenklärung und Antragstellung

Die Nachsorge nach Ihrer Zeit bei uns im Augustahospital hat für uns höchste Priorität. Insbesondere bei Anliegen zu den folgenden Themenfeldern sind wir für Sie gerne unterstützend tätig:

  • Organisation ambulanter häuslicher Pflege und Hilfen
  • Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Heimplatz
  • Anbindung an Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen

Die psychosoziale Beratung und Begleitung der Sozialberatung setzt da an, wo die Erkrankung Auswirkung auf Ihre Lebenssituation nimmt. Grundlage der vertraulichen Beratung ist somit Ihre individuelle Lebenssituation mit den jeweils persönlichen, familiären, sozialen und wirtschaftlichen Ressourcen. Hilfe zur Selbsthilfe und die Möglichkeit ein selbstbestimmtes Leben zu führen stehen dabei an erster Stelle.

Während des Beratungsprozesses fungiert die Sozialberatung als Schnittstelle zwischen Ihnen, Ihren Angehörigen, den unterschiedlichen Berufsgruppen im Krankenhaus, den kooperierenden Einrichtungen außerhalb der Klinik und den Kostenträgern. Sie erschließt, organisiert und koordiniert dabei in allen Fragen verantwortungsvoll die Übergänge der unterschiedlichen Versorgungsbereiche. Dazu gehören unter anderem: die medizinische Rehabilitation, die soziale und wirtschaftliche Sicherung, die ambulante und stationäre Nachsorge im Rahmen des Entlassmanagements sowie die Entwicklung neuer Perspektiven in Bezug auf Ihre Lebensgestaltung.


nach oben

Datenschutz ist uns wichtig

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, um unseren Onlineauftritt für Sie zu verbessern.
Dies umfasst Cookies, die wir zur anonymistierten Webanalyse mit Matomo nutzen.
Dafür benötigen wir Ihr Einverständnis.

Einverstanden Ablehnen

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.