Allgemeine Informationen

Mitbringen
Der zur Verfügung stehende Platz eines Krankenzimmers ist verständlicherweise beschränkt. Bitte bringen Sie daher nur mit, was für Ihren Krankenhausaufenthalt unbedingt notwendig ist wie: Bekleidung (bequeme Sportkleidung und feste Schuhe, Nachthemden bzw. Schlafanzüge, Bademantel, Socken, Unterwäsche, Hausschuhe), Toilettenartikel (Seife, Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm, Waschlappen, Handtücher, Taschentücher, Rasierzeug). Entbehrlich und besser nicht ins Krankenhaus mitzunehmen: Wertgegenstände, Schmuck und größere Geldbeträge. Für diese können wir nur haften, wenn wir sie gegen Quittung in Verwahrung nehmen.

Rauchen
Rauchen ist aus feuerschutzpolizeilichen Gründen nur in den zugelassenen Räumlichkeiten erlaubt. Vielleicht nutzen Sie Ihren Klinikaufenthalt aber auch als günstige Gelegenheit, das Rauchen ganz einzustellen?

Alkohol
Bedenken Sie bitte, der Konsum von Alkohol gefährdet möglicherweise den Heilungserfolg. Wegen der zum Teil gefährlichen Wechselwirkungen mit den verabreichten Medikamenten ist der Konsum von Alkohol nicht erlaubt.

Datenschutz/Schweigepflicht
Selbstverständlich ist auch hier im Krankenhaus der Schutz Ihrer Privatsphäre gesetzlich garantiert. Sämtliche Mitarbeiter des Krankenhauses unterliegen der Schweigepflicht und sind zum Datenschutz verpflichtet. Nur Sie selbst können Ihren Arzt von der Schweigepflicht entbinden und ihn ermächtigen, z. B. Ihren Angehörigen in einem Gespräch Auskunft über Ihren Gesundheitszustand zu geben. Zur Wahrung Ihrer Rechte haben Sie und Ihre Angehörigen bitte Verständnis dafür, dass Ärzte, Schwestern und Pflegepersonal auf Anfragen Dritter am Telefon keine oder nur sehr zurückhaltend Auskunft geben dürfen, denn am Telefon lässt sich schwer prüfen, wer anruft.