Zertifizierung

TÜV NORD Zertifizierung

Augustahospital und Issel Pflegedienst bleiben zertifiziert

Mittlerweile zum 8. Mal kamen Mitarbeiter vom TÜV NORD CERT am 10. und 11. Dezember 2012 in unser Krankenhaus und unseren ambulanten Pflegedienst, um unser Qualitätsmanagementsystem zu überprüfen. Sie bescheinigten uns, dass unser TÜV-Zertifikat seine Gültigkeit behält, da unser Qualitätsmanagementsystem einen hohen Reifegrad aufweist. Besonders hervorgehoben wurde erneut unser Entlassmanagement, die Festlegung von ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Zielen sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

MS-Zentrum

Augustahospital ist für weitere zwei Jahre als "Anerkanntes MS-Zentrum" zertifiziert

Das Augustahospital Anholt erhielt jetzt von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) zum wiederholten Mal die erneute Berechtigung  das Zertifikat "Anerkanntes MS-Zentrum" zu führen. Diese besondere Auszeichnung dient Betroffenen, Angehörigen und Krankenversicherungen als Wegweiser auf der Suche nach einer besonders hochwertigen Betreuung der Patienten.
Das Zertifikat dürfen nur Kliniken führen, die folgende Punkte erfüllen:

  • Beschäftigung von Therapeuten, die auf diese Erkrankung spezialisiert sind
  • Behandlung von MS-Patienten streng nach den Leitlinien der Fachgesellschaften
  • enge Kooperation mit der DMSG

Parkinson-Spezialklinik

Die Klinik erfüllt die Anforderungen nach dem Kriterienkatalog der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. und ist somit als Parkinson-Spezialklinik zertifiziert.

MRSA-Siegel

Das Ziel des Hygienemanagements in Krankenhäusern liegt darin, die Übertragung und Weiterverbreitung von Krankheitserregern vorsorglich durch entsprechende Maßnahmen zu verhindern. Dieser Aufgabe stellt sich das Augustahospital zum Schutze der Patienten, Besucher und Mitarbeiter mit vollem Einsatz. Teamwork ist dabei von großer Bedeutung: Ein reibungsloser Austausch über hygienerelevante Informationen sowie eine enge Zusammenarbeit Hand in Hand zwischen Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und der Hygienefachkraft des Augustahospitals zählen für die Klinik als wesentliche Voraussetzungen für ein optimales Hygienemanagement.

Um den Schutz der Patienten noch weiter zu erhöhen, schloss sich das Augustahospital 2005 dem deutsch-niederländischen EurSafety Health-net an, ein länderübergreifendes Netzwerk zur Stärkung der Patientensicherheit. Hauptziel des Projektes ist die Verbesserung der Vorbeugung von Krankenhausinfektionen und die Eindämmung der Verbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien. (Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.eursafety.eu)

Durch sein vorbildliches Engagement im Kampf gegen multiresistente Keime hat das Augustahospital Anholt 2015 erneut das Qualitätssiegel des Qualitätsverbunds EurSafety Health-net erworben. Innerhalb des Netzwerkes werden die Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen fortlaufend weiterentwickelt und die Ansprüche ständig neuen Gegebenheiten angepasst. Durch die stetige Erfüllung der wachsenden Anforderungen erlangte die Klinik die Stufe drei des Hygienesiegels.

Auch weiterhin stellt sich das Team des Augustahospitals Tag für Tag diesen Herausforderungen, um Patienten, Besuchern und Mitarbeitern ein möglichst hohes Maß an Sicherheit zu bieten.