Checkliste

Folgendes sollten Sie für einen stationären Aufenthalt bei uns mitbringen:

  • Einweisungsschein Ihres Arztes (nicht älter als 14 Tage)
  • Krankenversichertenkarte
  • Unterlagen über private Zusatzversicherungen
  • Ggf. Bescheinigungen über die Befreiung der Zuzahlung
  • Toilettenartikel (Seife, Zahnbürste, Zahnpasta, Kamm, Waschlappen, Handtücher, Taschentücher, Rasierzeug)
  • Bekleidung (bequeme Sportkleidung und feste Schuhe, Nachthemden bzw. Schlafanzüge, Bademantel, Socken, Unterwäsche, Hausschuhe, Badesachen)
  • Hilfsmittel: Rollator, Rollstuhl mit Zubehör etc.
  • Medikamentenplan (Dosierung und Häufigkeit), damit wir eine Übersicht über Ihre Medikamente erhalten
  • Medikamente für den ersten Tag (für den weiteren Aufenthalt sind alle Medikamente vorhanden)
  • Ggf. Pässe (Röntgen, Marcumar, Allergie, Diabetes)
  • Vorbefunde, Arztbriefe

Folgende Gegenstände sind für einen Krankenhausaufenthalt entbehrlich und sollten daher besser nicht mitgebracht werden: Wertgegenstände, Schmuck und größere Geldbeträge. Ansonsten ist es zu den Öffnungszeiten an der Pforte möglich, dass Sie gegen ein Pfandgeld von fünf Euro einen Schlüssel für das Schließfach in Ihrem Schrank auf der Station erhalten. Alternativ können Sie auch Ihr Geld und Ihre Wertsachen im Tresor des Augustahospitals deponieren. Über die Aufbewahrung Ihrer Wertgegenstände erhalten Sie eine Quittung.

AnhangTypGröße
Checkliste_Landesstelle_Pflegende_Angehoerige_NRW.pdfpdf1.3 MB