Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr besucht am 10. September das Augustahospital Anholt, um während eines Rundgangs durch das Gebäude von den Mitgliedern der Betriebsleitung über die verschiedenen Therapiekonzepte und die medizinische Infrastruktur des Hauses informiert zu werden. Anschließend hält der Gast ein Impulsreferat über Anforderungen an eine nachhaltige Gesundheitspolitik.

Hoher Besuch: Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr ist im Augustahospital zu Gast

[09.09.2013]

Es hat sich hoher Besuch im Augustahospital angesagt: Am Dienstag, 10. September, kommt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr in die neurologische Einrichtung, um sich über die verschiedenen Therapiekonzepte und die medizinische Infrastruktur zu informieren. „Wir sind froh, Herrn Bahr in unserem Hause begrüßen zu dürfen und ihm unseren Ansatz vorstellen zu können“, betont Verwaltungsdirektor Sebastian Lasczok.

Höhepunkt des Vor-Ort-Termins in der Klinik ist Bahrs Impulsreferat zu dem aktuellen Thema „Anforderungen an eine nachhaltige Gesundheitspolitik“. Eingeleitet wird die Veranstaltung von Annette Scherwinski, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes Borken mit einem Vortrag zur Initiative „Hand aufs Herz… bist Du nicht doch ein Landei?“. Abschließend besteht für die geladenen Gäste die Möglichkeit, ihrerseits Fragen an den Minister zu richten.