Stellvertretend für die gesamte Krankenhausbelegschaft nahmen Ärztlicher Direktor Privat Dozent Dr. Michael Haupts sowie die Pflegefachkräfte (v.l.) Ursula Terhardt, Manuela Ziegner und Carolin Schier die Urkunden des Focus-Ranking entgegen.

Erneut Spitzenklinik im Bereich der Multiplen Sklerose

[13.10.2014]

Grund zur Freude im Augustahospital Anholt. Bereits zum dritten Mal in Folge darf sich die neurologische Fachklinik zu den Top-Krankenhäusern im Versorgungsbereich der Multiplen Sklerose zählen. Dies ergab die diesjährige Umfrage der Focus Gesundheit. Das Ergebnis resultiert aus verschiedenen Quellen. Zum einen wurden laut Focus über 15.000 Ärzte schriftlich gefragt, welches Krankenhaus sie empfehlen würden. Zum anderen flossen umfangreiche Auswertungen aus Telefoninterviews, Qualitätsberichten der Krankenhäuser, Patientenzufriedenheitsanalysen einer Krankenkasse sowie Angaben des jeweiligen Qualitätsmanagements und der Chefärzte ein.

Ein kleiner Wehmutstropfen für die Betriebsleitung der Anholter Fachklinik ist bei dem Erreichen des zweiten und dritten Platzes in den Vorjahren sicherlich, dass Focus Gesundheit das Ranking-Verfahren geändert hat und keine Platzierungen im klassischen Sinne vergeben hat. 2014 erfolgt die Listung der Top-Kliniken einzelner Fachbereiche nach Postleitzahlen.

Dennoch, das Team des Augustahospitals kann stolz auf sich sein, so zählt es zu den 14 Einrichtungen, dessen Gesamtbewertung sich in der Behandlung der Multiplen Sklerose deutlich abhebt. Insbesondere der medizinische Bereich wurde mit „sehr hoher Standard“ bewertet und insgesamt wurde es überdurchschnittlich oft empfohlen. „Wir freuen uns sehr über die Anerkennung unserer Arbeit und sind motiviert auch weiterhin unser Bestes zu geben“, so Verwaltungsdirektor Sebastian Lasczok. Ein besonderer Dank gilt der gesamten Krankenhausbelegschaft, die durch ihren täglichen Einsatz dieses tolle Abschneiden in der Focus-Klinikliste bewirkt hat.