Augustahospital Anholt informiert über „Diagnose MS“

[26.03.2012]

Etwa einer von 200 Menschen in Deutschland hat Multiple Sklerose. Am Mittwoch, 11. April, hält der Ärztliche Direktor des Augustahospitals Anholt, Priv.-Doz. Dr. Michael Haupts, um 18 Uhr einen Vortrag rund um die Diagnose dieser Immunkrankheit.

Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens organisiert die Deutsche Multiple Sklerose Stiftung (DMSS) NRW an unterschiedlichen Standorten für alle Interessierten verschiedene Vorträge zum Thema MS. Mit der Veranstaltung am 11. April zum Thema „Diagnose MS“ startet das Augustahospital den Vortragsreigen. Anmeldungen werden von der DMSS NRW unter der Telefonnummer 0211-9330418  entgegen genommen.

Die Informationsreihe an verschiedenen Standorten ist ein Vorläufer zum Welt-MS-Tag am 30. Mai, an dem deutschlandweit viele Aktionen durchgeführt werden. Auch das Augustahospital wird zu diesem Anlass einen Aktionstag veranstalten: Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Therapiemöglichkeiten der MS 2012, Reisen und Impfen sowie Sport bei MS mit Führung durch die neuen Trainingsräumlichkeiten im Augustahospital.