Die Geschäftsführung und Betriebsleitung des Augustahospitals ehrten die Jubilare Hermann-Josef Klumpen, Eva Berning, Hedwig Veendrick und Delius Pit.

160 Jahre Einsatz im Augustahospital

[11.10.2012]

Auf insgesamt 160 Jahre brachten es die vier Jubilare mit ihren jeweils 40 Dienstjahren im Augustahospital Anholt. Die Geschäftsführung und Betriebsleitung der neurologischen Fachklinik ehrten ihre Mitarbeiter im Kreise der engsten Vertrauten und dankten ihnen für ihr langjähriges Engagement.

Ein Jubiläum von 40 Jahren im Dienst eines Arbeitgebers ist ein besonderes Ereignis.  Hocherfreulich für das Augustahospital Anholt ist daher der Umstand, in diesem Jahr gleich mit vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dieses einmalige Jubiläum erleben zu können. Zu Ehren der Jubilare und ihrer langen Zugehörigkeit veranstaltete die Betriebsleitung eine Festlichkeit in einem persönlichen Rahmen. Nach dem Sektempfang blickte Sebastian Lasczok, der Verwaltungsdirektor des Krankenhauses, zusammen mit den Ehrengästen und Ihren Begleitungen auf die jeweiligen Dienstjahre zurück. „Ein Krankenhaus ist wie ein Auto, in dessen Inneren viele einzelne Zahnräder, Pumpen und Keilriemen als Motor zusammenarbeiten, um es in Bewegung zu setzen“, so Lasczok. „Durch Ihre Unterstützung und Gestaltung haben sie dazu beigetragen das „Auto“ Augustahospital in den vergangenen 40 Jahren in Ihren Bereichen anzutreiben und uns dahin zu bringen, wo wir heute stehen“. In seiner Dankesrede würdigte der Verwaltungsdirektor die Treue der Jubilare zur Einrichtung und im Besonderen ihren beständigen Einsatz. Als Zeichen der Anerkennung verlieh Gilbert Aldejohann, Geschäftsführer der Krankenhausträgergesellschaft, anschließend jedem der vier langjährigen Mitarbeiter die goldene Ehrennadel des Caritasverbandes. Gemeinsam ließen alle Beteiligten die Feierlichkeit bei einem Festessen ausklingen.